Michael Kaus wird Westdeutscher Einzelmeister

80 Teilnehmer hatten sich in Bornheim (nahe Bonn) eingefunden um den Westdeutschen Einzelmeister zu ermitteln. Der TKC71 war mit seinen beiden Bundesligaspielern Florian Stähle und Max Daub vertreten. Gespielt wurde nach dem Schweizer System, bei dem sich nach zehn Spielrunden die besten 24 für das Play-Off qualifizierten. Nach zwischenzeitlichen 8-2 Punkten sah es bei Max Daub sehr gut für die Qualifikation aus, doch dann kam der Einbruch. Am Ende standen 10-10 Punkte und der entäuschende 34.Platz. Auch beim frischgebackenen Süddeutschen Einzelmeister Florian Stähle lief es nicht viel besser, ein Sieg im letzten Spiel hätte gereicht, doch eine 4:7 Niederlage gegen den Waltroper Olaf Ruscheweyh verhinderte den Einzug in die KO-Runde. Am Ende ein 33.Platz für den jungen Bundesligaspieler. Im Endspiel standen sich Michael Kaus (Gallus Frankfurt) und Max Gottschalk (Celtic Berlin) gegenüber, der amtierende deutsche Meister Kaus behielt mit 2:1 Toren die Oberhand. Herzlichen Glückwunsch nach Frankfurt.

Zweiter Majortitel 2019 – Michael Kaus (Gallus Frankfurt)