54. Deutsche Einzelmeisterschaft in Köln – Michael Kaus verteidigt Titel!

Herzlichen Glückwunsch an den neuen und alten Titelträger Michael Kaus!!

In einem spannenden Finale bezwang er Chris Kuch mit 2:1 Toren!

Max Daub schied im Achtelfinale gegen Chris Kuch aus, Florian Stähle belegte den unglücklichen 17ten Platz!

Weitere Sieger:

U18 Meister: Valentin Tenner (Yilipuli Gießen)

Deutsche Meisterin: Manuela Winter (TKC Gevelsberg)

Kölner Dom Cup: Sebastian Baadte (TKC Kaiserslautern)

3D99D4F2-9396-4104-813A-8161983BEC80

B03CF997-860C-4644-BC24-1295DEC95353

Ergebnisdienst – Regionalliga Süd vom 13./14.09.2019

E753BC52-E3B5-4D33-A87B-28DD0109C3C7
Die „Vierte“ v.l.: Peter Oechsle, Leon Tabler, Noah Schönberg, Martin Loch, Colin Oechsle
F4E4FE99-95E6-4128-AD42-CDF013C915B8
Die „Dritte“ v.l.: Michael Kleofasz, Robert Matanovic, Andreas Sigle, Lars Biesinger

„Dritte“ mit zwei Siegen, die „Vierte“ mit zwei Niederlagen!

Die Routiniers der „Dritten“ konnten sich vereinsinternen Spiel gegen die Youngsters aus der „Vierten“ knapp mit 21-11 Punkten durchsetzen. Hätte Neumitglied Lars Biesinger mit seinen 7-1 Punkten nicht einen Sahnetag erwischt, wer weiß wie die Partie ausgegangen wäre. Bis zum 9-7 für die „Dritte“ verlief die Begegung sehr ausgeglichen. Dann gewann Biesinger gegen Noah Schönberg und Robert Matanovic gegen Martin Loch, 13-7.  Für die „Vierte“ überragender Spieler Colin Oechsle mit 6-2 Punkten, er sorgte mit seinem Sieg gegen Michael Kleofasz für neue Hoffnung. Ganz bitter an der anderen Platte das 5:5 Remis von Leon Tabler gegen Vorstand Andreas Sigle. In der letzten Minute lag Leon mit 5:3 Toren in Führung und mit dem Schlußpfiff fiel der glückliche 5:5 Ausgleichstreffer. Sigle und Matanovic stellten dann auf 18-10, damit war die „Dritte“ durch. Eine tolle Leistung unserer jungen Spieler, weiter so!

Am Samstag folgten die Auswärtsspiele bei den Headbangers Balingen, die sich mit Peter Tuma verstärkt hatten. Die „Vierte“ war beim 4-28 leider chancenlos, Köpfe hoch, beim nächsten Mal läuft es wieder besser. Die „Dritte“ lieferte sich ein Duell auf Augenhöhe und hatte am Ende knapp die Nase vorn. Bis zum 8-8 gaben sich die Teams keine Blöse. Dann gewann Andreas Sigle seine Partie gegen Dawood Malik, beim gleichzeitigen Unentschieden von Lars Biesinger gegen Frank Sauter. Und, diese Führung gab die „Dritte“ nicht mehr her! Sigle gewann überraschend gegen Tuma mit 4:3 Toren, Biesinger unterlag Malik mit 6:7 Toren , 15-13 für Hirschlanden. Matanovic sorgte mit einem 2:0 Sieg über Sauter für die entscheidenden Punkte, die einzige Niederlage von Michael Kleofasz sollte keine Rolle mehr spielen, 17-15 Sieg für die „Dritte“, herzlichen Glückwunsch. Danke an die Gastgeber aus Balingen für den schönen Tipp Kick Nachmittag!

Die Ergebnisse:

Hirschlanden III – Hirschlanden IV 21-11 Pkt., 61:41 Tore

Headbanger Balingen – Hirschlanden III  15-17 Pkt., 58:62 Tore

Hirschlanden IV – Headbangers Balingen 4-28 Pkt., 44:89 Tore

 

Ergebnisdienst – 2.Bundesliga Süd/West vom 15.09.2019

„Zweite“ mit einem Topstart in Liga 2!

Mit zwei Siegen starten die Mannen um Michael Bräuning in Liga 2, darauf musste man bei der „Zweiten“ lange warten. Gegen die SG Karlsruhe/Mayence gelang ein hart umkämpfter 18-14 Erfolg. Für Markus Schmidt sprang Michael Kleofasz aus der „Dritten“ ein und dieser zeigte einen guten Auftritt. In der engen Partie gingen die Schwaben mit 13-11 in Führung. In den Schlußeinzeln zeigten die Gäste tolle Leistungen. Bräuning gab seinen einzigen Punkte gegen Henning Horn ab, 4:4 Unentschieden, während Stefan Poetsch 3:2 gegen Christian Steuer gewann. Christoph Haag gewann dann gegen Georg Schwartz mit 3:1 Toren, die 5:8 Niederlage von Michael Kleofasz gegen Marco Bittmann konnte man damit verschmerzen. Am Ende ein verdienter 18-14 Erfolg im Derby!

Gegen Aufsteiger SG Tornado Dortmund/Menden ließen die Schwaben nichts anbrennen. Die 7-1 Führung wurde kontinuierlich ausgebaut, bereits beim 16-8 war die Partie vorentschieden. Poetsch und Bräuning sorgten dann für die Entscheidung. Stärkster Akteur in dieser Partie Christoph Haag mit 7-1 Punkten. Am Ende ein 22-10 Erfolg für den TKC 71, der Traumstart mit 4-0 Punkten lässt auf eine gute Saison hoffen! Danke an den TKC86 Kaiserslautern für die Gastfreundschaft und die Bereitschaft den Spieltag auszurichten!

Die Ergebnisse:

Hirschlanden II – SG Tornado Dortmund/Menden 22-10 Pkt,, 60:37 Tore

SG Karlsruhe/Mayence – Hirschlanden II 14-18 Pkt., 54:60 Tore