Ergebnisdienst – 967.Trainingsmeisterschaft vom 15.12.2017

16. Dezember 2017

Rainer Schlotz (r.) – nach sieben (!) Jahren mal wieder Meister

Bemerkenswert:

  • Harry Füßinger mit bester Punktzahl alltime Jahresmeister!
  • Werner Glück mit 70 Jahren am Start
  • Beno Garstka mit 62 Jahren am Start (Unentschieden gegen Harry!)
Advertisements

Presseschau – Ditzinger Anzeiger vom 14.12.2017

15. Dezember 2017


Presseschau – Ditzinger Anzeiger vom 07.12.2017

8. Dezember 2017


Ergebnisdienst – 966.Trainingsmeisterschaft vom 01.12.2017

6. Dezember 2017

Ungeschlagen Meister: Harry Füßinger

Beachtenswert:

Werner Glück wieder im Training, mit starken 9-9 Punkten (5 aktive der 2.Bundesliga hinter sich gelassen)!

Florian Stähle mit 60 Toren!


37. Baden-Württembergische Meisterschaft in Karlsruhe am 02.12.2017

3. Dezember 2017

Christoph Ihme siegt! Artur Merke Dritter!

Mit einem 5:4 Sieg nach Verlängerung sicherte sich der Wolfsburger Ihme den Titel des Baden-Württembergischen Einzelmeisters. Gegner im Finale war Georg Schwartz von Gastgeber SG Karlsruhe/Mayence, der damit bester Baden-Württemberger ist, herzlichen Glückwunsch. Artur Merke scheiterte im Halbfinale am späteren Turniersieger in zwei Duellen.

Der TKC 71 war mit zehn Aktiven nach Karlsruhe gereist und stellte damit die meisten unter den 46 Teilnehmern. In den Play-Offs waren Michael Bräuning (7.) und Andreas Sigle (15.) vertreten. Bräuning scheiterte an Turniersieger Ihme, Sigle zog gegen den Brucker Thomas Ruchti den Kürzeren.

Nach langer Pause war auch Werner Glück (19.) wieder am Start, der Oldie schaffte es beinahe in die Play-Offs, eine tolle Leistung! Die weiteren Plazierungen: Christof Haag (31.), Martin Loch (32.), Robert Matanovic (34.), Leon Tabler (39.), Noah Schöberg (40.), Hans Chudy (43.)

Sieger in Karlsruhe: Christoph Ihme

Artur Merke, als 3. bester Hirschlander


Presseschau – Ditzinger Anzeiger vom 30.11.2017

1. Dezember 2017


Ergebnisdienst – Bundesligaspiele vom 26.11.2017

26. November 2017

„Erste“ mit zwei Heimsiegen!

Dank einer starken Mannschaftsleistung der „Ersten“ mussten die beiden Gegner Grönwohld und Kaiserslautern mit null bzw. mit zwei Punkten nach Hause fahren.

Zunächst trafen die Schwaben auf den TKV Grönwohld. Aufgrund der urlaubsbedingten Abwesenheit von Max Daub durfte Florian Stähle für die „Erste“ ran.  Nach einem ausgeglichenen Beginn konnten sich die Gastgeber mit zwei Siegen durch Rainer Schlotz und Harald Füßinger auf 6-2 absetzen. Stähle sorgte mit einem 7:3 Sieg über Kai Schäfer für die 8-4 Führung. Die Holsteiner kamen nicht in die Gänge, wiederum waren es Schlotz und Füßinger die das 12-4 besorgten und beim Stande von 16-8 schien der Sieg schon in trockenen Tüchern. Fabio de Nicolo und Martin Arp sorgten dann mit einer Vierrunde für den Hoffnungsschimmer bei den Gästen. Doch der überragende Füßinger sorgte seinem vierten Sieg für den Heimerfolg, Michael Zaczeks Sieg gegen Schlotz war nur noch Ergebniskorrektur.

Auch im zweiten Duell zogen die Norddeutschen deutlich den Kürzeren. Gegen Play-Off-Kandidat Kaiserslautern verlor man mit 9-23 Punkten. Bei Grönwohld konnte nur Zaczek mit 7-1 Punkten überzeugen, der Rest der Truppe brachte es nur auf zwei Unentschieden. Die Lauterer mit einer kompakten Leistung, gestärkt für die Partie mit der „Ersten“.

Wieder erwischte die „Erste“ einen Traumstart, nach drei Runden stand es 11-1 für die Schwaben. Nach der Hälfte immer noch 13-3. Eine Viererrunde zum 14-10 ließ die Pfälzer nochmals hoffen, doch Füßinger und Merke ließen Jens König und Mathias Hahnel beim 7:2 bzw. 5:2 Sieg keine Chance und machten den Sieg perfekt. Philipp Baadte und Florian Wagner konnten zwar noch Ergebniskosmetik betreiben, aber am hochverdienten 18-14 Erfolg der Schwaben änderte dieses nichts mehr.

Ein starker Auftritt der „Ersten“, mit nunmehr 6-2 Punkten liegt man klar auf Play-Off-Kurs. Mit einem starken Florian Stähle als Back-up – ein toller Auftritt gegen zwei renomierte Gegner der Liga. Lautern mit einer ausgeglichenen Bilanz, die Grönwohlder mit einem herben Dämpfer was die Play-Off-Hoffnungen angeht.

Hier einige Impressionen des Spieltages: