Ergebnisdienst – Regionalligaspiele vom 24.11.2018 in Gießen

„Dritte“ mit erfolgreicher Auswärtstour!

Mit zwei Siegen im Gepäck konnte die „Dritte“ die Rückreise aus Gießen antreten. Gegen die zweite Vertretung der Gastgeber sah es zunächst nach einem deutlichen Erfolg aus. Beim Stande von 12-4 für die Schwaben sollte eigentlich nix mehr anbrennen. Doch die Hessen entdeckten ihren Kampfgeist und kamen auf 14-10 heran. Die letzten Spiele sollten entscheiden, Michael Kleofasz unterlag mit 2:5 Toren, Andreas Sigle erzielte ein 1:1 Remis. Nur noch 15-13 für die „Dritte“. Volker Herbers unterlag in seinem Schlußeinzel mit 2:4 Toren gegen Michael Eggebrecht. Matchwinner war dann Ersatzmann Robert Matanovic, er besiegte Klaas Ivermann mit 3:2 Toren und fuhr damit den wichtigen 17-15 Erfolg ein. Wesentlich ausgeglichener verlief die zweite Begegnung gegen den TKC 91 Nürnberg. Nach der Hälfte 9-7 für die „Dritte“. Wieder ging es beim Stand von 14-10 in die Schlußeinzel. Der starke  Sigle gewann sein Match mit 6:2 Toren, während Herbers mit 5:8 Toren Hans Kraus unterlag, damit 16-12 für die Schwaben. Matanovic und Kleofasz sorgten dann mit zwei Unentschieden gegen Peter Dobler und Ernst Jobst für die entgültige Entscheidung, 18-14 für die „Dritte“. Als Anmerkung, die Partie Matanovic vs. Dobler endete 0:0 Remis, spannend war es in jedem Fall…

Herzlichen Glückwunsch an die „Dritte“, mit dem Abstieg sollte das Team um Andreas Sigle nichts zu tun haben!

Andreas Sigle (l.) und Michael Kleofasz, wichtige Punkte in Gießen
Advertisements