Bundesligaspieltag in Kaiserslautern am 22.04.2018

„Erste“ sichert Play-Offs!
Hochsommerliche Temperaturen in Kaiserslautern, sechs Teams aus unterschiedlichen Tabellenregionen, zwei große Gewinner – die „Erste“ und Celtic Berlin , zwei große Verlierer – die Gastgeber mit 0-8 Punkten!
Zum Auftakt traf die „Erste“ auf Lautern II. Zum Leidwesen der Schwaben verlief die Partie sehr ausgeglichen. Artur Merke brachte seine PS nicht auf die Platte, so mussten es Harald Füßinger, Rainer Schlotz und Max Daub richten. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen, über ein 8-8 ging es bis zum 11-13 für die Gäste. Die Vorschlussrunde brachte eine 2:5 Niederlage von Merke gegen Markus Meyer und ein Unentschieden von Daub gegen Fabian Wehrle. Beim Stand von 14-14 mussten die Schlusseinzel entscheiden. Füßinger gelang in der letzten Minute der 3:2 Siegtreffer gegen Michael Link. Schlotz lag schnell 0:3 gegen Sebastian Baadte zurück, kämpfte sich aber auf ein 3:3 heran. Zu Beginn der letzten Minute nochmals die Führung für den Pfälzer, doch im Gegenzug der Treffer zum 4:4 Unentschieden. So endete die hochklassige Partie auch. Damit ein glücklicher 17-15 Erfolg für die „Erste“.

Im zweiten Spiel gegen Drispenstedt schien der Schalter zunächst umgelegt bei der „Ersten“.  Bei Halbzeit 12-4 für die Schwaben.  Schlotz und Daub vergaben beim 14-6 den ersten Matchball.  Dann ein Sieg durch den wieder mitspielenden Merke, 16-12 für den TKC 71. Schlotz verlor dann überraschend gegen Nieder, doch Harry Füßinger sorgte mit einem 3:1 über Marcus Socha für die Entscheidung, 18-14 für die „Erste“.

Zwei Siege für die Schwaben und durch den etwas kuriosen Verlauf des Spieltages bedeutete dies bereits die Qualifikation für die Play-Offs in Balingen.

Für Gastgeber Kaiserslautern lief der Tag äußerst bescheiden, beide Mannschaften mit je zwei Niederlagen. Lauterns „Erste“ ist nun am letzten Spieltag auf Schützenhilfe angewiesen um überhaupt noch eine Chance auf die Play-Offs zu haben. Dazu muss man aber sagen, dass Sie in der Form nichts bei den besten vier Teams zu suchen haben. Lauterns „Zweite“ spielte unglücklich und unterlag zwei Mal mit 15-17 Punkten. Celtic Berlin ebenfalls souverän in den Play-Offs und Preußen Waltrop zerlegt die Gastgeber nach Lust und Laune. Die TFB Drispenstedt auch im Abstiegskampf – für Spannung am letzten Spieltag ist definitiv gesorgt.

Ein Danke schön noch an die Gastgeber, sportlich lief es nicht, aber die Gastfreundschaft war wieder mal top! Alle Ergebnisse sind online unter: http://www.tippkick-liga.de!

Füßinger vs. Bartels
Link vs. Merke
Advertisements