Turnierwochenende in Berlin – Berlin Pokalmeisterschaft vom 31.03.2018

Max Gottschalk wird Berliner Pokalmeister!

Mit einem furiosen 7:0 Endspielerfolg über Marcus Socha ging auch der zweite Turniertag an die Gastgeber. Max Gottschalk (Celtic Berlin) spielte Tipp Kick aus einem Guss und ließ dem Drispenstedter Marcus Socha keine Chance. Der TKC 71 war mit fünf Akteuren vertreten. Michael Bräuning (58.) erwischte es in Runde 2, für Max Daub (33.) und Rainer Schlotz (30.) war in Runde 3 Endstation. Für Florian Stähle (13.) sollte es ganz kanpp nicht für die Endrunde der besten 12 reichen. Einziger Vertreter des TKC 71 war Artur Merke. Für ganz oben in der Tabelle sollte es leider nicht reichen, am Ende war es Platz 8 für den Hirschlander Bundesligaspieler.

Max Gottschalk (l.) – erster großer Turniersieg!

Artur Merke (l.) vs. Benjamin Buza bei der ODEM

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: